Worauf muss bei der praktischen Anwendung von Diazepam Desitin® rectal tubes geachtet werden?

 

Wichtig ist bei der Applikation von Diazepam Desitin® rectal tubes, dass der Inhalt einer rectal tube komplett entleert wird. Ferner soll die Rektiole nach dem Entleeren noch im zusammengedrückten Zustand herausgezogen werden und der Druck durch Daumen und Zeigefinger nicht vorher gelockert werden.

 

Diazepam, der Inhalt der Diazepam Desitin® rectal tubes, wird rektal appliziert. Die Applikation sollte möglichst in Seitenlage erfolgen. Vor der Applikation muss die Schutzkappe entfernt werden (Abb. 1).

 

Die ganze Länge der rectal tube-Spitze wird in den After eingeführt (bei Kleinstkindern nur bis zur Hälfte) (Abb.2).

 

Durch einen kräftigen Druck mit Daumen und Zeigefinger wird die rectal tube komplett entleert (Abb.3).

 

Der flexible Tubenkörper ermöglicht die Entnahme der Flüssigkeit durch einfaches Zusammendrücken. Wichtig für die zu applizierende Wirkstoffmenge ist, dass die Rektiole nach dem Entleeren noch im zusammengedrückten Zustand herausgezogen wird und der Druck durch Daumen und Zeigefinger nicht vorher gelockert wird (Abb.4).

 

Dadurch wird sichergestellt, dass die rektal applizierte Wirkstoffmenge nicht wieder in die rectal tubes zurück gesaugt wird. Nach der Applikation sollten dem Patienten einige Minuten lang die Gesäßbacken zusammengedrückt werden, um ein Zurücklaufen des Wirkstoffes zu vermeiden.

back