Epilepsie

Wie wird Epilepsie mit Medikamenten behandelt?

Ist die Diagnose Epilepsie gestellt und ist klar, um welche Epilepsieform es sich handelt, wird fast immer mit einer Therapie mit Medikamenten begonnen. Zur Behandlung stehen eine Vielzahl von Medikamenten zur Verfügung, jedoch wirken nicht alle Medikamente bei allen Epilepsieformen. Es gibt Medikamente, die nur bei fokalen Anfällen wirksam sind und solche, die nur bei generalisierten Anfällen wirken. Wieder andere wirken bei beiden Anfallsformen oder nur bei ganz bestimmten Epilepsie-Syndromen. Um das am besten verträgliche Medikament zu finden, müssen bei der Medikamentenwahl weitere Faktoren wie z. B. das Alter des Patienten und eventuell weitere eingenommene Medikamente berücksichtigt werden. Etwa die Hälfte aller Epilepsie-Patienten werden mit dem ersten Medikament, das sie erhalten, anfallsfrei. Bei den übrigen wird üblicherweise ein anderes Medikament verschrieben, worunter weitere 20% anfallsfrei werden. Die Patienten, die weiter Anfälle erleiden, werden häufig mit einer Kombination aus verschiedenen Medikamenten behandelt. Letztlich können 2/3 aller Epilepsie-Patienten durch eine Therapie mit Medikamenten anfallsfrei werden.

 

In allen Fällen ist es besonders wichtig, dass die Medikamente regelmäßig und zu festen Zeiten eingenommen werden. Nur so kann die bestmögliche Wirksamkeit erreicht werden.